Finale bei den ADAC Kart Masters 2019 in Wackersdorf

Vom 27.09. bis 29.09.2019 waren die letzten Rennen der ADAC Kart Masters in Wackersdorf angesagt. Ein gut gefülltes Starterfeld mit über 150 Fahrern versprach spannende Rennen bei gutem und trockenem Wetter. Das Starterfeld bei den X30 Senioren war mit 34 Fahrern das wieder am stärksten besetzte Feld. Den Freitag nutzte ich, um das richtige Set Up zu finden, was mir auch gelang. 

Der Samstag startete nass und wechselte dann doch noch pünktlich zum Zeittraining und den 2 zu fahrenden Heats zu trockenen Streckenbedingungen. Ich konnte mir im Zeittraining die Pole sichern und schaffte in den zwei darauffolgenden Heats die Ränge 4 und 2, was in der Gesamtaddition Startplatz 1 für die Rennen am Sonntag bedeutete.

Mein erstes Rennen verlief bis Runde 9 super. Mit einigem Abstand in Führung liegend, musste ich dann wegen technischem Defekt vorzeitig aufgeben.

Im zweiten Rennen startete ich somit von fast ganz hinten, genauer gesagt von Platz 28. Der Start verlief alles andere als gut, ich hatte die falsche Seite der Strecke ausgesucht und konnte auf Grund von vor mir stattfindenden Rangeleien keine Plätze gut machen. Danach startete ich eine Aufholjagd und konnte letztlich noch auf Platz 10 vorfahren und die schnellste Rennrunde – trotz vieler Überholmanöver – für mich verbuchen. Leider reichte dies aber nicht aus, auf Platz 3 in der Gesamtwertung zu kommen und musste mich deshalb mit Platz 4 zufrieden geben. Trotzdem konnte ich mich über einen weiteren Titel freuen: wie bereits im Vorjahr gewann ich den Ladies Cup souverän mit Abstand.

Als Rookie in der neuen Klasse über alles gesehen eine gute Leistung, mit der ich absolut zufrieden bin.